Seeordnung Angelsee Rosenweiher

SEEORDNUNG

  •  Jeder Angler, der Angelruten verwendet, muss im Besitz einer gültigen Angelerlaubniskarte sein.
  • Jeder Angler hat einen Kescher mitzuführen und zu benutzen.
  • Fische dürfen nicht mit dem Kescher oder der Hand gefangen werden.
  • Die erworbene Angelerlaubniskarte ist nicht übertragbar.
  • Gästen melden sich bitte beim betreten der Anlage an der Seehütte oder telefonisch an.
  • Der Angelplatz ist sauber zu hinterlassen und jeglicher Müll wird mit nach Hause genommen.
  • Das Ausnehmen von Fischen auf dem Gelände verboten. Schlachtplatz ist nicht vorhanden.
  • Das Anfüttern ist nicht gestattet.
  • PVA-Säcke sind verboten.
  • Feuerstellen auf dem Boden nicht erlaubt.
  • Grillen auf einem Grill erlaubt.
  • Fangbegrenzung 30 Forellen mit einer Tageskarte.
  • Fangbegrenzung 20 Forellen mit einer Halbtageskarte.
  • Fangbegrenzung 60 Forellen mit einer 26h Angelkarte.
  • Fangbegrenzung auf Stör 7 Stück pro Person. Störe über 10 Kilo sind nicht zur Mitnahme und müssen schonend zurückgesetzt werden.
  • Fangbegrenzung Welse 15 Stück pro Person.
  • Die Entnahme von Karpfen jeglicher Art ist untersagt.
  • Nachtangler werden nach 20.00Uhr eingeschlossen und kommen ab 06.00Uhr wieder von der Anlage runter.
  • Gäste sind beim Nachtangeln nicht gestattet. (Ausnahme Frau/Freundin/Kinder)
  • Das Betreten der Anlage ausserhalb der Öffnungszeiten wird mit einer Anzeige und einem Hausverbot geahndet.
  • Zelte,Wohnwagen,Wohnmobile können am Wasserrand aufgestellt werden.
  • Hunde sind auf dem gesamten Gelände anzuleinen. Hundekot ist vom Halter zu entsorgen.
  • Das Baden und das Befahren im/auf diesem See ist nicht erlaubt.
  • Jeder Angler/jede Person der/die dieses Privatgelände betritt oder an diesem See angelt,erklärt sich mit der Veröffentlichung der Live- Stream- Web-Cam/Bilder, Videos oder anderem digitalen Bildmaterial (zum Zwecke der Werbung)- einverstanden.